+49 69 83008980 service@xqueue.com

Maileon Lektion 1: Kontakte importieren

Kontakte mühelos importieren und verwalten – mit Maileon kein Problem. In der ersten Maileon Lektion zeigen wir Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten Ihre Kontakte in Ihrem Maileon-Konto nutzen können.

Intelligente Kontakt-Importe mit Maileon

Um Ihren gewüschten Adressbestand in Maileon zu nutzen, können Sie Ihre Kontakte ganz leicht mithilfe unseres intelligenten Import-Assistenten in Ihrem Maileon-Konto hochladen. Maileon unterstützt hierbei alle gängingen Datei-Formate. Profitieren Sie von der automatischen Kontaktfeld-Zuordung beim Import Ihrer Adressen und der stetig lernenden Maileon-Software, die Sie optimal bei Ihrem Import-Prozess unterstützt.

Um Sie bestmöglich auf Ihren ersten Kontakt-Import vorzubereiten, möchten wir Ihnen in der folgenden Anleitung die wichtigsten Einstellungen und Möglichkeiten Schritt für Schritt vorstellen. Eine ausführliche Anleitung und weitere Informationen zum Thema Kontakt-Import finden Sie “hier” in unserem Help-Center.

Kontakt-Import starten

Nachdem Sie sich in Ihrem Konto angemeldet haben, finden Sie den Punkt Kontakt-Import unter „Listen & Kontakte“. Um einen neuen Kontakt-Import zu starten, klicken Sie in der Import-Übersicht auf den Button “neuen Kontakt-Import starten” oder auf das Plus-Symbol oben rechts. Anschließend öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Sie zwischen einem normalen Kontakt-Import oder einem Abmelder-Import wählen können. Wählen Sie hier den normalen Kontakt-Import aus, um den Import-Prozess zu starten und eine neuen Adressliste zu importieren.

Schritt 1: Dateiupload

Im ersten Schritt des Imports ist die gewünschte Import-Datei, inklusive aller gewünschten Kontakt-Informationen, hochzuladen. Erlaubte Dateiformate sind CSV- ,TXT-, und ZIP-Dateien. Wir empfehlen den Import einer CSV-Datei mit dem Zeichensatz UTF 8. Bennen Sie Ihre Import-Datei vor dem Upload (Beispiel: Kontakte_März-2021), um diese nach dem Hochladen besser identifizieren zu können. Die Import-Bezeichnung richtet sich automatisch nach dem Namen Ihrer Import-Datei, kann jedoch optional umbenannt werden. Erscheint die Meldung “Kontaktdatei XY erfolgreich auf den Server geladen”, können Sie in den zweiten Schritt des Imports springen. Hierzu klicken Sie auf “weiter”.

Schritt 2: Textkonvertierung

Im zweiten Schritt gilt es die Werte Ihrer Import-Datei mit der richtigen Formatierung in Ihren Kontaktbestand zu integrieren. Die Angaben der Dateiformatierung werden automatisch erkannt. Prüfen Sie die Darstellung Ihrer Import-Werte in der Kontaktvorschau. Sollte es hier zu Unstimmigkeiten kommen, so können Sie den Zeichensatz manuell anpassen. Besitzt Ihre Datei eine Kopfzeile, setzten Sie ein Häkchen unter der Option “Kopfzeile”, so können Sie die Bezeichnung der zu importierenden Spalten direkt übernehmen.

Schritt 3: Kontaktfelder

Stellen Sie nun die richtige Zuordnung Ihrer Import-Werte in die Maileon Kontaktfelder sicher. Jedem Kontaktfeld sollte der richtige Wert aus Ihrer Import-Datei zugeordet werden. Neben der E-Mail-Adresse Ihrer Kontakte sind alle weiteren Kontaktfelder optional. Wir empfehlen möglichst viele Kontakt-Werte zu importieren, da dies spannende Funktionen und Personalisierungen (Beispiel: dynamische Anreden) ermöglicht. Maileon ordnet diese automatisch den passenden Feldern zu. Eigene Kontaktfelder müssen beim ersten Import gegebenenfalls manuell über das Drop-Down-Menü zugeordnet werden, daher empfehlen wir alle Felder gründlich zu prüfen. Hier lernt Maileon mit, so sparen Sie bei zukünftigen Kontakt-Importen wertvolle Zeit.

Schritt 4: Permission-Methode

Der Kontakt-Import ist nun fast abgeschlossen, jedoch fehlen noch ein paar essenzielle Informationen. Wählen Sie die vorliegende Permission-Methode aus. Ideal ist hier die Auswahl DOI+ (Double-Opt-In inkl. Einzelnutzertracking), ob Sie diese Angabe jedoch auswählen dürfen, hängt mit der Beschaffung Ihrer Kontakt-Adressen zusammen. Richtiger Ansprechpartner hierfür ist Ihr Datenschutzbeauftragter. Um eine für den Versand benötigte Verteilerliste zu erstellen, müssen Sie zudem die Option der “Kontaktimport-Nachverfolgung” aktivieren. Nun können Sie einen Kontaktfilter und zusätzlich auch eine Verteilerliste erstellen. Selbstverständlich können Sie auch hier passende Bezeichnungen wählen. Zum Abschluss bestätigen Sie über die Checkbox, dass Ihre Angaben korrekt und überprüft sind, um den Kontakt-Import über den Button “Kontakte importieren” abschließen zu können.

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns gerne an unter +49(0) 69 8300 898 0 oder schreiben uns eine E-Mail an service@xqueue.com bzw. vertrieb@xqueue.com.

Bleiben Sie Up-to-Date und profitieren Sie von spannenden News und Aktionen.

Maileon ist ein Produkt der XQueue GmbH