SMS-Marketing als Teil der Marketing Automation

Die Kombination von E-Mail und SMS ist ein großartiger Ansatz für Vermarkter in jeder Branche, ob E-Commerce und Einzelhandel, Finanz- und Versicherungswesen, B2B, Bildungswesen oder Behörden – jede Branche kann davon profitieren.

Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Vorteile von SMS-Marketing und 6 Möglichkeiten, wie Sie Ihre E-Mail-Marketingkampagnen mit Textnachrichten verbessern können.

Wie funktioniert SMS-Marketing?

SMS ist die Abkürzung für Short Message Service (Kurzmitteilungsdienst), und SMS Marketing ist ein weiterer Marketingkanal, um Botschaften an eine Zielgruppe zu übermitteln. Diese Art von Marketing bezeichnet das strategische Versenden von Textnachrichten und dient besonders als schnelle und kurzfristige Methode dazu, Werbebotschaften oder Transaktionsinformationen mitzuteilen.

Die Kommunikation per SMS ist ein nicht unbedeutender Bestandteil in der mobilen Kommunikation. Noch immer gibt es Milliarden Menschen in Deutschland, die SMS nutzen.

 

Vorteile von SMS-Marketing: Warum ist dieser Channel so wirksam?

Die Aufwertung Ihrer E-Mail-Nachrichten mit SMS ist eine bewährte Methode, um das Engagement zu steigern, Leads zu pflegen und die Konversion zu fördern. Mit SMS erreichen Sie auch Menschen, die ihre E-Mails nicht immer öffnen oder ihren Posteingang nicht so oft überprüfen.

Sehr hohe Öffnungsraten: Textnachrichten haben eine Öffnungsrate von 99 %. Der Hauptvorteil bei der Kontaktaufnahme mit Kunden per SMS liegt somit darin, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine SMS geöffnet wird, sehr hoch ist.

Viel höhere Klickraten: Mit 36 % ist die Klickrate bei SMS ebenfalls sehr hoch.

Kurz und bündig: Bei der Gestaltung von Texten muss Qualität vor Quantität gehen. Die kurze Länge macht sie sofort verdaulich, so dass Sie viel mehr Wirkung erzielen.

Gut sichtbar: 90 % der Texte werden innerhalb von 3 Minuten nach Erhalt gelesen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Menschen eine neue SMS wahrnehmen und sofort handeln.

Äußerst vielseitig: Sie können SMS für viele verschiedene Kommunikationsziele nutzen, von nützlichen Benachrichtigungen und Erinnerungen bis hin zum Versand von personalisierten Angeboten und mehr.

Weniger ist mehr: Untersuchungen zeigen, dass es am besten ist, weniger als 6 SMS pro Monat an Kunden zu senden, um die Sichtbarkeit zu erhalten und eine Überlastung zu vermeiden. Ein Grund, warum Menschen Textnachrichten wahrnehmen, ist, dass sie nicht so viele davon erhalten. Das bedeutet, dass Sie mehr Menschen mit weniger Aufwand erreichen können.

 

SMS eignen sich hervorragend zur Unterstützung von E-Mail-Kampagnen, so dass Sie mit Ihrer E-Mail-Kampagne ein größeres Engagement erzielen können. Via Maileon werden die Textnachrichten direkt und ohne Zwischenschaltung eines Hubs verschickt, so dass unsere Zustellungsstatistiken nahezu 100% genau sind. Sie können davon ausgehen, dass in Maileon eine SMS mit dem Status „zugestellt“ auch gelesen wird.

6 Möglichkeiten zur Nutzung von SMS neben E-Mail-Kampagnen

Maileon erlaubt alle Marketing-Automation Ereignisse für den SMS-Versand, wie z.B. ein Download, eine Terminbestätigung, eine Auftragsbestätigung, eine Überprüfung und eine Benachrichtigung.

Hier finden Sie 6 Möglichkeiten im Detail:

 

1. Automatisierte Benachrichtigungen

Aufgrund ihrer Sichtbarkeit ist die SMS die ideale Methode, um transaktionsbezogene Benachrichtigungen zu versenden. Unternehmen im E-Commerce und im Einzelhandel senden beispielsweise automatisierte Textnachrichten, um Kunden über wichtige auftragsbezogene Informationen zu informieren:

  • Auftragsbestätigung
  • Versandaktualisierungen
  • Meldungen, die den Kunden daran erinnern, die Bestellung abzuschließen, wenn er Artikel in seinem Einkaufswagen liegen lässt, ohne sie zu bezahlen (Vermeidung von Warenkorbabbrüchen)
  • Warnungen, wenn ein Produkt wieder auf Lager ist

Informative Nachrichten wie diese sind sehr benutzerfreundlich: Die meisten Menschen haben ihr Telefon ständig bei sich, so dass sie es zu schätzen wissen, wenn sie eine schnelle Aktualisierung mit nützlichen Bestellinformationen erhalten. Außerdem werden die Nachrichten durch die eigenen Handlungen des Nutzers ausgelöst (z. B. durch das Aufgeben einer Bestellung oder das Vergessen, eine Bestellung abzuschließen). Das bedeutet, dass der Kunde die SMS wahrscheinlich eher als Unterstützung denn als Aufdringlichkeit empfindet.

2. Ansprechen von Personen, die Ihre E-Mails nicht öffnen

SMS eignen sich hervorragend zur Unterstützung von E-Mail-Kampagnen, so dass Sie ein höheres Engagement für Ihre E-Mail-Kampagnen erzielen können. Nachdem Sie eine E-Mail-Kampagne gestartet haben, sollten Sie die Öffnungsrate überwachen. Warten Sie bis zum nächsten Tag und senden Sie dann eine Textnachricht an Personen, die die E-Mail nicht geöffnet haben. Weisen Sie sie einfach auf die Hauptbotschaft in der E-Mail hin. Das erneute Versenden der Nachricht per SMS in einer auffälligeren, komprimierten Form weckt die Aufmerksamkeit derjenigen, die Ihre E-Mail übersehen haben könnten.

Diese Methode wird häufig zur Verstärkung von Werbebotschaften eingesetzt, eignet sich aber auch hervorragend für den Versand von Erinnerungsschreiben. Finanz- oder Versicherungsunternehmen, die von ihren Kunden eine Reaktion verlangen (z. B. die digitale Unterzeichnung und Rücksendung eines Vertrags), verwenden beispielsweise zuerst eine E-Mail und dann eine SMS, um eine schnelle Reaktion zu erreichen.

 

3. Versenden von zeitkritischen Nachrichten

Wenn Sie möchten, dass Ihre Kunden schnell handeln, ist die SMS das ideale Kommunikationsmittel. Sie verschafft dringenden Nachrichten, die Sie auch per E-Mail versenden, mehr Sichtbarkeit.

Einzelhändler und E-Commerce-Unternehmen (B2C und B2B) verwenden Textnachrichten zum Beispiel, um:

  • Benachrichtigung von Kunden über Auftragsänderungen, die ihre Aufmerksamkeit oder Zustimmung erfordern
  • Kunden über einen Blitzverkauf oder ein zeitlich begrenztes Angebot zu informieren
  • Kunden zu informieren, wenn ein Abonnement verlängert werden muss

 

Finanz- und Versicherungsunternehmen, Bildungseinrichtungen und Regierungsorganisationen nutzen SMS häufig, um:

  • Erinnerung an bevorstehende Fristen (z. B. Steuererklärungsfristen)
  • über neue Geschäftsbedingungen zu informieren (einschließlich eines Links zu weiteren Online-Informationen)
  • Erinnerung an Anmeldetermine/Fristen oder Starttermine (z. B. für bevorstehende Bildungskurse)

 

 

4. Werbung für besondere Ereignisse

Feiertage und besondere Anlässe sind ein idealer Zeitpunkt, um Kunden einen kurzen Text zu schicken. An Feiertagen erhalten die Menschen viele Marketing-E-Mails, so dass es schwieriger ist, ihre Aufmerksamkeit zu erregen. Wenn Sie eine schnelle, klare Nachricht per Text senden, heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab. Hier sind einige weitere Möglichkeiten, sich von der Konkurrenz abzuheben:

  • Schicken Sie Ihren Kunden einen Geburtstagsgruß (wenn Sie deren Geburtstag kennen): Jeder freut sich, wenn jemand an seinen Geburtstag denkt.
  • Denken Sie über die üblichen Feiertage hinaus: Anstatt nur zu Weihnachten und zum Muttertag Kontakt aufzunehmen, denken Sie auch an weniger bekannte Feiertage wie den Internationalen Frauentag oder den Großelterntag.
  • Beachten Sie Ereignisse, die für Ihre Branche wichtig sind: Wenn Sie z. B. ein B2B-Unternehmen sind, das sich auf Automobilzubehör spezialisiert hat, warum sollten Sie nicht ein Sonderangebot mit einem freundlichen Text verbinden, um wichtige Motorsportereignisse wie die Formel-1-Weltmeisterschaft oder die Rallye-Weltmeisterschaft zu feiern?
  • Termine, die man sich merken sollte: Regierungen könnten SMS nutzen, um während der Steuersaison wichtige Aktualisierungen zu versenden; Bildungseinrichtungen könnten zu Beginn eines neuen Kurses oder Semesters Willkommensinformationen an Studenten senden.

 

5. Pflege von Leads mit einer Text-Drip-Kampagne

Mit einer Text-Drip-Kampagne senden Sie eine Reihe von personalisierten Nachrichten an Leads, um sie an wichtige Aktionen zu erinnern, z. B. den Abschluss einer begonnenen Bestellung oder die Einrichtung ihres Kontos. Eine Nachricht baut auf die nächste auf und weckt das Interesse des Leads, bis er aktiv wird.

Text-Drip-Kampagnen sind ein nützliches Instrument im B2B-Marketing, wo es das Ziel eines jeden Vermarkters ist, im Gedächtnis zu bleiben. Ihre Kunden haben oft eine Menge Dinge im Kopf. Das Versenden von Nachrichten in Form von Text-Drips hilft ihnen, sich zu konzentrieren.

Auch für Bildungseinrichtungen ist dies eine gute Option: Sie können zum Beispiel eine Willkommenskampagne erstellen, in der Sie neue Studenten mit nützlichen Informationen versorgen. Die Nachrichten werden automatisch zu Beginn eines jeden Semesters verschickt und machen die neuen Studenten auf verschiedene Dienste, Veranstaltungen oder Sicherheitsinformationen aufmerksam.

 

6. Erinnerungen verschicken

Textnachrichten sind das ideale Mittel, um hilfreiche Erinnerungen zu versenden. Sie werden in jeder Branche eingesetzt, ob Sie nun ein medizinischer Dienstleister, ein Schönheitssalon, ein Reparaturdienstleister, ein Hotel oder ein Restaurant sind. Senden Sie am Vortag eine kurze Nachricht, um Ihre Kunden an ihren bevorstehenden Termin oder ihre Reservierung zu erinnern. So können Sie sicherstellen, dass Ihre Kunden pünktlich erscheinen. Geben Sie ihnen auch die Möglichkeit, den Termin zu verschieben oder zukünftige Termine zu vereinbaren. Das hilft, die Kundenbindung zu stärken.

Gesetze und Vorschriften bei SMS-Marketing

E-Mail-Marketing unterliegt bereits einigen Vorschriften, und bei SMS ist dies nicht anders. Es ist sehr wichtig sicherzustellen, dass sämtliche Gesetze und Vorschriften bezüglich SMS-Marketing in Ihrem Land strikt eingehalten werden. Informieren Sie sich im Vorfeld genau, was für Regeln Sie einhalten sollten. Entsprechend den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind Unternehmen in Deutschland dazu verpflichtet, vor dem Versand von Marketing-SMS-Nachrichten eine eindeutige Einwilligung einzuholen. Ebenfalls gibt es beispielsweise Vorgaben zur Speicherung von personenbezogenen Daten und entsprechend auch Auskunftsersuchen oder Widerspruchsrecht seitens der Beschickten.

 

Es wird dringend empfohlen, stets um Erlaubnis zu ersuchen, bevor Werbemitteilungen jeglicher Art versandt werden. Eventuell sollten Sie Ihr SMS-Marketing entsprechend den Vorschriften in den unterschiedlichen Ländern anpassen.

 

Fazit: E-Mail und SMS ist eine effektive Kombination

SMS ist eine schnelle, kundenfreundliche Methode, um nützliche Informationen wie Transaktionsdetails, Auftragsaktualisierungen und mehr zu übermitteln. Wenn Sie sie mit E-Mail kombinieren, können Sie ein „größeres Netz auswerfen“, so dass Sie wahrscheinlich Menschen mit unterschiedlichen Lebensstilen, Lesegewohnheiten und Aufmerksamkeitsspannen ansprechen.

SMS ist zwar eine hervorragende Ergänzung zu E-Mail-Nachrichten, aber man sollte nicht vergessen, dass man beides braucht. E-Mail und SMS spielen eine wichtige Rolle in jeder effektiven Kommunikationsstrategie. Der Schlüssel liegt darin, sie zu kombinieren, damit Sie die größtmögliche Wirkung aus jeder dieser leistungsstarken Marketingmethoden ziehen können.

FAQs zu Maileon SMS-Marketing finden Sie hier.

Weitere Referenzen

analytics dashboarding maileon

Maileon 30-Tage kostenlos testen

Buchen Sie eine Demo mit unseren Spezialisten, um Ihre individuellen Anforderungen zu besprechen und einen vollständigen Überblick über die E-Mail-Marketing Plattform zu erhalten, welche Ihren Ambitionen entspricht.