+49 69 83008980 service@xqueue.com

Benötigen Sie Hilfe?

1. Basiseinstellungen

< Alle Themen

 

Allgemeine Informationen

In den Basiseinstellungen legen Sie grundlegende Angaben für Ihren Versendungsentwurf fest und starten so die Erstellung einer neuen Versendung.

 

Allgemeine Einstellungen

Allgemeine Einstellungen - Mailings

 

Bezeichnung:
Interner Name des Entwurfes, welcher nicht von den Empfängern zu sehen ist. Hier bietet sich ein möglichst genauer Name an, welcher Rückschlüsse auf Thema, Zeitpunkt und weitere Eckdaten des Newsletters gibt. Beispiel: „Sport-News – Februar 2021“

Zusätzlich gibt es für jeden Newsletter eine eigene Nummer, diese ist einzigartig pro Account und lässt sich selbst nicht anpassen.

 

Erstellung:
Mail-Adresse des Entwurf-Erstellers inkl. Datum und Uhrzeit

 

Versendungsschlüsselwörter:
Dem Entwurf können Linkschlüsselwörter zugewiesen werden, mit diesen lassen sich Newsletter beispielsweise kategorisieren und Reportingzahlen zusammenfassen. Sind mehrere Versendungsschlüsselwörter gewünscht, so werden diese durch „#“ getrennt.

 

Archiv-Version:
Wählen Sie aus, ob der Newsletter nach Versand an erster Stelle im E-Mailing-Archiv gelistet werden soll.

 

Archiv-URL (nach Versand):
Eine statische URL, welche genutzt werden kann, um den Newsletter beispielsweise auf der eigenen Website zu Verfügung zu stellen. Hier wird die die Online-Version des Newsletters verwendet.

 

 

Betreffzeile

Betreffzeile - Mailings

 

Betreffzeile:
Titel des Newsletters, welcher dem Kunden im Postfach angezeigt wird. Hier sollte Interesse geschaffen und deutlich werden, welches Thema die Empfänger im Newsletter erwartet.

 

Emojies - Mailings

Emoji/ Symbol einfügen: (auch für den Vorschautext nutzbar)
Hier haben Sie die Auswahl zwischen dem Text-2-Emoji-Generator und der Emoji- und Symboldatenbank. Der Text-2-Emoji-Generator ermöglicht die Umwandlung von Text in Emojis/ Symbolen, welche den Inhalt grafisch darstellen. Die Emoji- und Symboldatenbank enthält Emojis und Symbole zur Integration in den Inhalt.

 

Personalisierung einfügen:
Hier lassen sich Inhalte der im Konto angelegten Kontaktfelder, Versendungseigenschaften historischer Newsletter, Eigenschaften des betroffenen Kontos, Zeitfunktionen und im Konto angelegte dynamische Texte einfügen.

 

Betreffzeilenlänge:
Eine Funktion, welche Zeichen- und Wort-Auswahl auswertet und eine Empfehlung zur Länge der Betreffzeile liefert. Ist das Kästchen grün, so kann man davon ausgehen, dass die Betreffzeile den meisten Empfängern in voller Länge angezeigt wird. Ist das Kästchen gelb, so wird die Betreffzeile bereits bei einigen Empfängern nicht vollständig angezeigt. Ist das Kästchen rot, so muss damit gerechnet werden, dass viele Empfänger nur einen Teil der Betreffzeile angezeigt bekommen werden. Hierbei handelt es sich jedoch um Angaben zur Orientierung. Ausschlaggebender Punkt sind hier das Endgerät und das verwendete E-Mail-Programm (Client).

 

Vorschautext:
Neben der Betreffzeile gibt es auch einen Vorschautext, welcher den Empfängern angezeigt wird. Somit ist auch dieser ein wichtiges Kriterium und kann entscheiden, ob ein Newsletter geöffnet wird oder nicht. Schaffen Sie Interesse durch einen aktivierenden Vorschautext.

Wichtig: Es handelt sich hierbei nicht um ein Pflichtfeld, jedoch wollten Sie den Vorschautext immer nutzen.
Ist dies nicht der Fall, so wird automatisch der erste Text-Inhalt des Newsletters verwendet. Oftmals ist das jedoch der Link zur Online-Version des Newsletters, dies sollte somit stets vermieden werden. Dies geschieht leider auch, wenn der Vorschautext zu kurz ist.

 

 

Absendererkennung

Absendererkennung - Mailings

 

Absender-Alias:
Alias der anstelle des Versender-Namens angezeigt wird. Hier empfiehlt sich der Name der Firma, Organisation etc. Dies erhöht das Vertrauen der Empfänger in den Versender und untermauert die Seriosität des Newsletters.

 

Absender E-Mail:
Legen Sie den local-part (Bezeichnung vor dem @) Ihrer Absender E-Mail fest. Hier empfehlen sich Bezeichnungen wie: info, service, news, oder newsletter. Angaben nach dem „@“ lassen sich ebenfalls durch eine eigene und individuelle Subdomain anpassen. Wird eine E-Mail an Ihre Absender E-Mail geschickt, so landet diese in den Posteingang des Maileon Kontos.

 

Empfänger-Alias:
Anstelle der Empfänger-Adresse können Sie auch einen Empfänger-Alias einstellen. Ein Beispiel ist hier die Verwendung des Alias „VIP-Kunde“.

 

 

Tracking

Tracking - Mailings

 

Tracking: 
Standard ist die Verwendung der Tracking-Methode „pro Kontakt das detaillierteste Tracking verwendet, das für die Permission vorliegt. So wird sichergestellt, dass möglichst viele Reportingdaten ermittelt werden, dabei aber keine datenschutzrechtlichen Probleme durch Zuwiderhandlungen entstehen. Optional lassen sich folgende Optionen wählen: kein Tracking, anonymes Tracking oder Tracking auf Einzelnutzerbasis. Das Tracking auf Einzelnutzerebene überschreibt die kontaktindividuelle Permission-Methode und Permission-Erweiterung für diese einzelne Versendung. Datenschutzrechtlichen Problemen führen und wird deshalb nicht empfohlen. 

 

 

Analytics

Analytics - Mailings

 

Analytics: 
Je nach Funktionsumfang Ihres Accounts, stehen Ihnen unterschiedliche Analytics-Systeme zur Auswahl. Durch die Nutzung der Funktionen werden automatisch hinter jeden Link im Newsletter Tracking-Codes gesetzt. 

  • Google Analytics 
  • Magento Analytics Link-Parameter (Online Shop-Software) 
  • Benutzerdefinierte Link-Parameter

 

Analytics2 - Mailings

 

Google Analytics und Magento Analytics haben bereits definierte Parameter, für die Sie nun gewünschte Werte setzen können. 

 

Analytics3 - Mailings

 

Benutzerdefiniertes Analytics:
Bei der Verwendung der benutzerdefinierten Link-Parameter legen Sie selbst fest, welche
Parameter gesetzt werden und wählen ebenfalls gewünschte Werte aus. So lassen sich auch nicht offiziell unterstützte Analytics-Systeme samt benötigter Parameter nutzen. 

Unter Einstellungen > Versendungen > Analytics & Conversions können Sie allgemeine Standardwerte setzen für die jeweiligen Analytics-Systeme definieren. 

Nachverfolgte Domains: Hier ist automatisch ein Sternchen gesetzt, daher werden alle Links mit den gewählten Tracking-Codes versehen. In den meisten Fällen ist dies gewünscht. Jedoch lassen sich optional auch nur bestimmte Links um die Codes erweitern. Hierzu bedarf es einer Angabe folgender Logik: *google* (Beispiel). Dies hat nun zur Folge, dass alle Links mit dem Inhalt „google erweitert werden, hier lassen sich nun optional etwaige Subdomains einschließen.

 

 

Erweiterte Einstellungen

Analytics3 - Mailings

 

Manuelle Antwort-Adresse: 
Als Standard ist die „kodierte E-Mail-Adresse (mit Kontaktzuordnung)“ gesetzt, jedoch lässt sich hier auch eine „benutzerdefinierte E-Mail Adresse“ wählen, diese ist optisch deutlich ansprechender,  wenn auch ohne direkte Kontaktzuweisung. Jedoch sollten Sie aufgrund erhöhter Gefahr von Zustellungsproblemen nicht die Absender-E-Mail verwenden. Hier empfiehlt sich die Nutzung folgender dynamischen Adresse: reply@[[ACCOUNT|MAILING-DOMAIN]]. Unter Einstellungen > Posteingang finden Sie weitere Möglichkeiten für individuelle Anpassungen. 

Haben Sie alle Basiseinstellungen betroffen, so gelangen Sie unten rechts über „weiter“ in den nächsten Bearbeitungsschritt, der Auswahl einer Vorlage.

Inhaltsverzeichnis