+49 69 83008980 service@xqueue.com
Benötigen Sie Hilfe?

3.2 Kontaktimport via FTP-Server

Sie sind hier:
< Alle Themen

 

Allgemeine Informationen

Die Abkürzung FTP steht für “File Transfer Protocol “. Es handelt sich hierbei um ein übliches „Datei- Übertragungsverfahren“, mit ihm lassen sich Daten unabhängig von den benutzten Betriebssystemen und Verbindungswegen schnell und unkompliziert transferieren. Kontaktdaten können so in unserem System unter Verwendung eines kontoeigenen oder externen FTPS-Servers sowohl importiert als auch exportiert werden. Nach einmaliger Aktivierung und Konfiguration können so die Aufwände für manuelles Filehandling eingespart werden.

Mehr Sicherheit mit FTPS – Mithilfe eines Public-Key-Verfahren über TLS (Transport Layer Security) werden Ihre Daten nun noch sicherer verschlüsselt werden.

 

Anwendung

Den Kontaktimport via FTPS-Server aktivieren Sie im Menü unter Einstellungen > Konto > FTPS-Ressourcentransfer.

Aktivieren Sie diese Funktion, indem Sie die Checkbox markieren.
 

 

Schritt 0 – Dateiupload

Die Aktivierung des FTPS-Ressourcentransfers erstellt, je Konto, automatisch 2 Ordner namens „contacts“ und „unsubscribers“ auf unserem FTPS-Server. Diese müssen ebenfalls vorhanden sein, wenn Sie einen externen Server verwenden möchten. Die zu importierenden Dateien müssen sich zum gewählten Importzeitpunkt im entsprechenden Ordner befinden (reguläre Kontakte im Ordner „Contacts“ und Abmelder im „Unsubscribers“-Ordner). Sie können die Dateitypen CSV, TXT oder ein ZIP-Archiv verwenden. Unser System wird dann zum festgesetzten Zeitpunkt alle vorgefundenen Dateien importieren.
 

Schritt 1 – Automatisierung anlegen

Bitte klicken Sie zur Erstellung eines neuen FTPS-Imports auf den Button „automatischen Kontaktimport“ starten und wählen Sie “FTPS-Kontaktimport” aus.

 
Importbezeichnung:
Hier bitte einen aussagekräftigen Namen für den Import eingeben

Intervall:
Sie können stündlich, täglich, wöchentlich oder monatlich importieren lassen

Stunde und Minute:
Bitte hier die gewünschte Uhrzeit für den Import einstellen

Import über den FTP-Server des Kontos
Wählen Sie diese Option, wenn Sie den von Maileon zur Verfügung gestellten Server verwenden möchten:
 

 
Import über einen externen Server
Möchten Sie einen eigenen bzw. anderen externen Server verwenden, so wählen Sie diese Option. Die notwendigen Daten müssen eingetragen werden, wobei hier die Ordner für Kontakt- bzw. Abmelderimport selbst gewählt werden können:

 
Passwortschutz
Optional kann ein Passwortschutz eingerichtet werden, der für alle künftig zu liefernden Dateien gültig ist.

PGP-Verschlüsselung
Zur Verschlüsselung der Kontaktdateien kann der hier angegebene öffentliche Schlüssel verwendet werden. Valide Datei-Formate sind TXT, PGP, CSV, PGP, ZIP und PGP. Optional kann die verschlüsselte Datei als ZIP-Archiv verpackt werden. Verschlüsselung auf mehreren Ebenen (CSV sowie ZIP-Datei) wird nicht unterstützt.

Kontaktimportdatei
Zur Einrichtung des FTPS-Kontaktimportes benötigt unser System eine exemplarische Datei auf dem gewählten FTPS-Server. Alle Felder in dieser Datei müssen das endgültig gewünschte Format aufweisen, um das Mapping (d.h. Zuweisung der Dateifelder zu den korrekten Feldern in Maileon) zu ermöglichen. Dies bedeutet, dass im Falle neu hinzukommender Kontaktfelder auch ein neuer automatischer FTPS-Import erstellt werden muss. Ist eine entsprechende Datei auf dem FTPS-Server hinterlegt, klicken Sie bitte auf den Button „Kontaktimportdatei von gewähltem FTPS-Server beziehen“

 

Schritt 2 – Textkonvertierung

Bitte spezifizieren Sie die benötigte Formatierung Ihrer Kontaktdatei. In der Regel erkennt Maileon diese automatisch. Sollte es nicht passen, können Sie diese dort manuell anpassen.

 

Schritt 3 – Kontaktfelder & Optionen

Bitte ordnen Sie die Kontaktfelder des Kundenkontos den Kontaktfeldern Ihrer Importdatei zu. Sollten Sie individuelle Felder in der Systemdatenbank vermissen, können Sie jederzeit weitere Kontaktfelder über den untenstehenden Button hinzufügen. Das Kontaktfeld “E-Mail” der Systemdatenbank muss verpflichtend verknüpft werden.

Optional bieten sich Ihnen einige Kontaktimportoptionen:

 

Schritt 4 – Permission & Import

Im letzten Schritt schließen Sie den Import ab, hierbei ist das identische Vorgehen wie bei dem manuellen Import nötig und Ihr FTPS-Import wird über den Button “Kontakte importieren” angelegt.

Inhaltsverzeichnis

Bleiben Sie Up-to-Date und profitieren Sie von spannenden News und Aktionen.

Maileon ist ein Produkt der XQueue GmbH