+49 69 83008980 service@xqueue.com
Benötigen Sie Hilfe?

2.2. Kontaktfilter erstellen

Sie sind hier:
< Alle Themen

Kontaktfilter in Maileon erstellen

Möchten Sie einen Newsletter über Maileon verschicken, so benötigen Sie zuvor eine geeignete Verteilerliste, diese beinhaltet alle zu beschickende Kontakte. Kontaktfilter helfen Ihnen dabei die richtigen Filterbedingungen zu definieren, so lassen sich die unterschiedlichsten Verteilerlisten für den von Ihnen gewünschten Zweck erstellen. Sie werden in den meisten Fällen für die Erstellung oder Anpassung von Verteilerlisten benutzt, haben in Maileon jedoch viele weitere Einsatzmöglichkeiten. So können Sie beispielsweise Kontakt für einen Export definieren, dynamische Texte auf Basis eines Kontaktfilters optimieren, individuelle Reportings erstellen und vieles mehr. Es gilt: Umso mehr Informationen über Ihre Kontakte vorliegen, desto umfangreicher können Sie von den Funktionen und Möglichkeiten in Maileon profitieren.

Neue Kontaktfilter lassen sich über “Listen & Kontakte” > “Kontaktfilter” erstellen. Klicken Sie hierzu auf das “+” (oben rechts) oder den Button “Kontaktfilter erstellen” unten rechts. Sie befinden sich nun in der Kontaktfiltererstellung. Wählen Sie hier eine passende Bezeichnung für Ihren neuen Kontaktfilter und wählen Sie die Option “neue Filterbedingung hinzufügen”, um den Filterbedingungseditor zu öffnen.

Kontakte filtern

Mit welchem Anfangskontaktbestand möchten Sie starten?

Als Startmenge können Sie zwischen “0 Kontakte”, “alle Kontakte” oder “alle Kontakte mit aktiven Status” starten.

 

Welche Mengenoperation (hinzufügen, abziehen, etc.) möchten Sie anwenden?

a) Starten Sie mit 0 Kontakten, so lassen sich hier selbstverständlich nur neue Kontakte hinzufügen.

b) Haben Sie bereits Kontakte in Ihren Account und wählen nicht die Option “0 Kontakte”, so stehen Ihnen zusätzlich folgen Optionen zur Auswahl:

Empfänger eingrenzen

→ Kontakte entfernen: Definierte Kontakte werden von der Startmenge entfernt. Eignet sich ideal nur Eingrenzung einer Startmenge über eine gewünschte Selektionsbasis, beispielsweise die Zuordnung in eine vorhandene Verteilerliste.

→ Kontakte bewerten und eingrenzen: Kontakte der Startmenge werden auf Grundlage gewünschter Bewertungsbasis eingegrenzt. Wählen Sie aus unterschiedlichen Response-Informationen und dem Inhalt eines vorhandenen nummerischen Kontaktfeldes in Maileon.

→ Schnittmenge bilden: Bildet eine Schnittmenge zwischen Startmenge und folgend definierten Kontakten. Bietet sich wunderbar an, wenn mehrere Bedingungen an Kontakte gestellt werden.

→ Zufällige Stichprobe auswählen: Bildet eine Stichprobe aus Ihrer Startmenge anhand eines prozentualen Wertes oder einer definierten Anzahl an Kontakten.

 

Auf welchen Merkmalen (Kontaktmerkmale, Response-Merkmale, etc.) sollen Ihre Filter basieren?

Über die Auswahl der passenden Selektionsbasis bestimmen Sie nun, welche Kontakte von der Mengenoperation berücksichtigt werden sollen. Nun liegt es ganz an Ihnen, welche Selektionen zur gewünschten Kontaktfilterung führen. In den meisten Fällen wird hier die Option “Inhalt eines Kontaktfeldes”, “Response-Informationen” oder “Listen- und Kontaktfilterzugehörigkeit”. Aber Sie können Kontakte auch über einen “Geografischen Bezug”, “Kontaktimport-Zugehörigkeit”, “Kontaktereignisse”, “Kontakt-Scoring”, “Marketing Automation”, “Erhalt von Gutscheinen” oder “Affinität (beta)” selektieren.

 

Wonach soll unterschieden werden?

Über die Bedingungen geben Sie nun an, welcher “Wert” einer Selektionsbasis besitzen muss, um von dem gewählten Mengenoperator selektiert zu werden. Je nach Selektionsbasis können Sie nun gewünschte Bedingungen wählen.

Beispiel 1:

Alle Kontakte selektieren, bei denen der Inhalt des Kontaktfelds “Geschlecht” dem Wert “weiblich” entspricht. So können Sie im nächsten Newsletter zum Thema Welt-Männer-Tag alle männlichen Kontakte beschicken.

Beispiel Selektion

 

Beispiel 2:

Alle Kontakte selektieren, die in den letzten 4 Wochen Newsletter genau oder mehr als 1-mal geöffnet haben. Der Kontaktfilter kann in einer Trigger-Mail als automatische We Miss you-Mail genutzt werden.

Beispiel Selektion

Haben Sie Ihre gewünschte Filterbedingung erstellt, so können Sie diese über den Button “Filterbedingung speichern” übernehmen. Im Anschluss können Sie den Button “Kontaktfilter speichern” wählen oder zuvor noch weitere Filterbedingungen erstellen und so Ihren gewünschten Kontaktfilter weiter eingrenzen. Dabei stehen Ihnen nun weitere Mengenoperatoren zur Verfügung.

 

Kontaktfilter für Verteilerlisten nutzen

Möchten Sie eine Verteilerliste auf Basis Ihres Kontaktfilters erstellen, so erstellen Sie diese nun unter “Listen & Kontakte” > “Verteilerlisten”. Wählen Sie hier, dass Sie eine neue Verteilerliste erstellen möchten und bestimmen Sie im Dropdown-Menü den zuvor angelegten Kontaktfilter.

Inhaltsverzeichnis

Bleiben Sie Up-to-Date und profitieren Sie von spannenden News und Aktionen.

Maileon ist ein Produkt der XQueue GmbH

Newsletter Pop-Up