+49 69 83008980 service@xqueue.com
Benötigen Sie Hilfe?

Oxid

< Alle Themen

 

Integration mit Oxid

 

Einleitung

Das Modul synchronisiert Kundendaten zwischen Oxid und Maileon. Newsletter-Anmelder werden von Oxid nach Maileon synchronisiert und DOI-Bestätigungen/Abmeldungen werden aus Maileon per Webhooks an Oxid übergeben. Alle Funktionen sind über ein Konfigurationspanel in Oxid einstellbar.

In den Beispielen wird die Beispielinstanz http://dev-shop1000.maileon.com/oxid/ verwendet.
 

Abbildung 1: Testseite
 

Inbetriebname des Moduls

Installation und Vorbereitung

Hierzu muss das mitgelieferte Installationspaket verwendet werden. Das aktuelle Paket wurde für die Oxid Community Edition Version 4.10.3 entwickelt und getestet. Zur Installation wird das mitgelieferte Modul einfach in den /modules Ordner der Oxid-Installation entpackt.
 

Konfiguration

Nach dem Einloggen in den Administrationsbereich findet sich die Konfiguration unter „Module“  „XQueue Maileon Newsletter Marketing“. Sobald das Modul aktiviert wurde wird unter Stamm eine Kurzanleitung angezeigt auf die im Verlaufe dieser Dokumentation näher eingegangen wird.
 

Abbildung 2: Modulseite

Unter dem Eintrag „Einstell.“ (1) finden sich die Einstellungen des Oxid-Plugins. Unter dem Menüpunkt „Maileon Webservice-Konfiguration“ (Abbildung 3) finden sich folgende Einstellungen:
(2) Basis URI der API
(3) Maileon API-Key (notwendig)
(4) Optinal: Proxy-HOST
(5) Optional: Proxy-Port
(6) Timeout für Anfragen an die Maileon API
(7) URL die man in Maileon als Webhook für die DOI-Bestärigungen eintragen muss
(8) URL die man in Maileon als Webhook für die Abmeldungen eintragen muss
 

Abbildung 3: Konfiguration – Maileon Webservice-Konfiguration

Unter dem Menüpunkt „Formular Einstellungen (Abbildung 4) finden sich Einträge welche die verschiedenen Formulararten (Standard-Anmeldeformular, Formular auf der Bestellseite, …) steuern und es erlauben verschiedene DOI-Mailings zu verwenden die z.B. auf die Art der Anmeldung Bezug nehmen können. Wenn keine Werte als DOI-Schlüssel eingetragen werden, so wird das DOI-Mailing verwendet welches in Maileon als Standard definiert ist. Bitte stellen Sie sicher, dass das DOI-Mailing existiert da sonst Kontakte, für die eine DOI-Mail verschickt werden soll, nicht korrekt bearbeitet werden können.


Abbildung 4: Konfiguration – Formular Einstellungen

Unter dem Menüpunkt „Maileon Testeinstellungen (Abbildung 5) findet sich schließlich noch eine Option um Debugausgaben zu aktivieren.


Abbildung 5: Konfiguration – Maileon Test Einstellungen

 

Einstellungen die in Maileon vorzunehmen sind

 

Abbildung 6: Maileon-Webhook-Verwaltung

In der Konfiguration der Webhooks in Maileon unter „Einstellungen“ –> „Webhooks“ (Abbildung 6) müssen die URLs für den DOI-Bestätigungswebhook und den Abmeldewebhook eingetragen werden, welche in der Oxid-Konfiguraton (Abbildung 3 Punkt 7 und 8) eingesehen werden können. Bei einem Klick auf einen DOI-Link oder bei einer Abmeldung kann Maileon somit dem Shopsystem in Echtzeit die Statusänderung mitteilen.
Zum Eintragen einfach auf das grüne Plus-Symbol rechts klicken und – das Kontaktereignis auswählen (einmal DOI-Bestätigung und einmal Abmeldung) – dann die generierte URL angeben – einen Haken bei „JSON-Informationen integrieren“ setzen und – einen Haken bei „E-Mail Adresse anhängen“ setzen Dann den Webhook speichern.

 

Kontaktübersicht

Oxid

In Oxid werden Gäste und registrierte Kontakte im Administrationsbereich unter „Benutzer verwalten“ –> „Benutzer“ angezeigt (Abbildung 7). Unter „Erweitert“ kann für jeden Kontakt geprüft werden ob er einen Newsletter erhält oder nicht.
 

Abbildung 7: Kontaktinformationen in Oxid

Inhaltsverzeichnis

Bleiben Sie Up-to-Date und profitieren Sie von spannenden News und Aktionen.

Maileon ist ein Produkt der XQueue GmbH